Leitlinien zum Tierschutz im Pferdesport überarbeitet

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat seine überarbeiteten Leitlinien zu den Mindestanforderungen für den Tierschutz im Pferdesport herausgegeben. Das hat sich geändert:• Nasenriemen: zwei Finger eines Erwachsenen sollten nebeneinander liegend zwischen Nasenrücken und Nasenriemen passen• Auf Korrekturzügel, vor allem Schlaufzügel sollte bei Ausbildung und Training verzichtet werden• Verbot der sogenannten Rollkur• Hinweise auf die Beachtung von Belastungsgrenzen beim Einsatz von Reit- und Fahrpferden.• Leitlinien zur Pferdehaltung gelten auch im Rahmen von Veranstaltungen (Boxengröße, Ruhe- bzw. Liegeflächen).• Der Beginn einer zielgerichteten Ausbildung sollte erst ab dem Alter von 30 Monaten erfolgen• Gruppenhaltung wurde für Jungpferde als besondere Haltungsbedingung festgelegt.Die Leitlinien können hier heruntergeladen werden: https://www.pferd-aktuell.de/shop/veterinarmedizin/tierschutz-im-pferdesport.html